Mein Kleiderschrank und Ich!

16. Januar 2015



Heute ist es endlich soweit:
„Ich miste meinen Kleiderschrank aus“.

Für viele ist es vielleicht eine Selbstverständlichkeit häufiger den Kleiderschrank
 auszuleeren, Klamotten zu verkaufen oder in die Kleidersammlung zugeben.
Für mich ist es ein Phänomen. 




Eigentlich bin ich ein Mensch der immer alles genau und
ordentlich haben will, 
in meiner Arbeit hat Schludrigkeit keinen Platz.
Doch wenn es um Klamotten geht kann ich
 nicht Lebewohl sagen, ich habe noch Kleidungsstücke
von meinen 18 Lebensjahr.

Es liegt vielleicht auch daran das ich zu jeden 
Kleidungsstück auch eine Erinnerung – 
ein Erlebnis habe. Mein Kleid was ich zur Hochzeit von
meinen Cousin an hatte, meine blue Jeans die ich
beim meinen ersten Date trug, meine weiße Bluse
die ich bei einen lustigen Vorstellungsgespräch an hatte...usw. 
Vielleicht versteht mich jetzt der ein oder andere.




Ich kann sie einfach nicht weggeben,
entweder sage ich mir immer ich ziehe sie
 irgendwann noch einmal an oder ich möchte die Sachen
gerne für meine Kinder aufheben.
Obwohl ich überhaupt nicht weiß ob
sie meine Sachen jemals tragen würden?!




Doch nun ist es soweit ich trenne mich von meinen geliebten,
nicht getragenen oder zu kleinen Sachen.
Es hat aber auch einen guten Zweck sie werden gespendet. 
Alle haben unseren Flüchtlingszuwachs in Deutschland mitbekommen.
Bei uns wurde auch schon einige Baracken zur Notunterkunft aufgebaut.
Dort werden einige Teile landen und der Rest kommt in die Kleidersammlung. 
Ich hoffe meine schönen Stücke finden dort eine neue Person.




Nun bin ich ... T-Shirts, ... Pullover, ... Hosen ärmer, 
aber insgesamt leichter und offener für neues.


http://liebesbotschaft.blogspot.de/2015/01/5-schritte-zum-perfekten-kleiderschrank_2.html


Jetzt habe ich noch einen Aufräumtipp für euch. 
Die liebe Joanna von Liebesbotschaft hat in zwei Blogeinträgen 
den Weg zu einem perfekten Kleiderschrank für euch zusammengefasst. 
Schaut dort mal vorbei, vielleicht helfen und motivieren euch ihre
Beiträge zum aufräumen.










Kommentare

  1. Hast du die Sachen von den Fotos etwa weggegeben? Die sind nämlich wunderschön <3
    Aber war ja auch zu einem gutem Zweck :)
    Liebe Grüße, Sylvana

    sylvana graeser blog&fotografie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sylvana,
      ich habe meinen halben Kleiderschrank aussortiert. Das sind die wenigen übrig gebliebenen Sachen. Es war bitter nötig und auch noch ein guter Zweck, dafür helfe ich immer gerne.

      LG
      Heike

      Löschen

LATEST INSTAGRAMS

© WIESOeigentlichnicht. Design by Fearne.