Lesestoff zum Samstagskaffee

14. Februar 2015



Ich bin wieder gesund und munter zurück.
Ok! Die Nase läuft noch etwas und Verschnupft klinge ich
auch noch, aber ansonsten geht es mir wieder richtig gut. 

Hab mitbekommen das es einige von euch erwischt hat.
Ich hoffe ihr seid auch wieder gesundheitlich auf den Weg der Besserung.
In der Zeit der Genesung hatte ich mal wieder Zeit zum Lesen.




Früher war ich eine richtige Leseratte.
Ja, dieses Wort muss ich schreiben, denn es traf genau auf mich zu.
Ich habe Bücher nur so verschlungen und mich in eine Fantasiewelt vergraben.
Bücher tun einen nichts, sie erheitern, bringen einen zum Nachdenken,
zum Lachen, zum Weinen, zum Fantasie anregen und meistens geht es
auch mit einen Happy End aus. Wenn man das richtige Buch liest. 


Sie lassen einen träumen und erheitern einen,
wenn es uns mal nicht so gut geht.
Sie nehmen uns mit auf Abenteuer,
Liebesromanzen, aber auch auf kriminelle Züge
und jedes Mal sitzen wir dahinter gespannt
was als nächstes passieren wird.




Ich denke gerne an eine Deutschstunde zurück,
wo wir eine Aufsatz schreiben sollten über 

eine von uns erfundene Geschichte
(Den genauen Titel weiß ich nicht mehr,
nur das wir uns etwas ausdenken durften).
Damals bin ich nur so nach Hause gestürmt und h
abe sofort angefangen zu schreiben.
Mir sind die Wörter, Sätze nur so rausgepurzelt.
Meine Finger waren abends ganz Wund
vom schreiben doch es hat mir so eine Freude gemacht.
Meine eigene Geschichte nieder zuschreiben.


Heute Hinterfrage ich die Geschichte und
bin mir mit den Schriftstellern(innen)
häufiger nicht einer Meinung.




Es gibt einige Bücher wo bei mir so viele Fragen offen sind.
Was ist mit der dritten Person passiert?
Warum hat die Hauptperson nicht viel früher gemerkt dass es eine Falle ist?
Wieso ist sie wieder mit diesem Kerl zusammen gekommen?
Wie konnte die Person xy sterben... und so weiter. 




Wieso kann man nicht mehr so unbeschwert
über eine Geschichte drüber lesen, wie früher?

Heute Hinterfrage ich viele Situationen und all zu oft
würde ich gerne etwas umschreiben.
Vielleicht lese ich deswegen heute viel weniger oder
auch weil mir die Zeit fehlt, aber meine Mutti schickt mir
weiterhin reichlich Bücher die sie durch hat.



 
Liebe Mama, vielen Dank das du mir immer so zahlreiche Bücher
vorbei bringst und ich leider nicht die Zeit finde sie alle zu lesen.
Doch der gute Wille ist da!




PS: Der Kaffe war lecker und nach einer Woche Krankheit ein wahrer Genuss!






Kommentare

  1. Liebe Heike,
    schön, dass es Dir wieder gut geht!
    Gelesen habe ich auch immer gerne und häufig.
    In letzter Zeit komme ich nur noch im Urlaub dazu einige
    Bücher zu verschlingen, leider! Ich hab soviel anderes im Sinn,
    da fehlt mir einfach die Zeit ;-)))))

    Liebe Grüße und schönes WE,
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Moni,
      heute war mein erster Arbeitstag wieder und es geht ganz gut.
      Ist aber auch wirklich nicht einfach Zeit dafür zu finden, doch wenigsten im Urlaub.
      Und wo kann man sich besser entspannen als im Urlaub mit einen guten Buch?! :)

      Herzliche Grüße
      Heike

      Löschen
  2. Liebe Heike,

    so wunderschöne, farbenfrohe Fotos. Das sieht schon nach Turbofrühling aus. Und das Foto von Dir ist auch super schön.

    Ein entspanntes gesundes Wochenende
    Veronika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Veronika,
      vielen Dank. Ja, irgendwie kam es jetzt doch ganz schnell. Als ich die Bilder sah, war ich selber etwas überrascht wie kräftig und stark die Farben sind. Doch so sieht es bei mir aus. :)

      Einen guten Start in die Woche.
      Herzlichen Gruß
      Heike

      Löschen
  3. Ja, da sagst Du was, die Zeiten, in denen ich Bücher verschlang, sind wirklich schon etwas her...
    Schön, dass Du Deiner Mutter was in den post schreibst, meine liebt das :-) aber ich mache es eher selten.
    Weiterhin gute Besserung und einen schöenen Sonntag wünscht Dir Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra,
      meine Mutti musste ich erwähnen. Sie ist die, die mich mit Büchern versorgt. Ohne Sie gibt es nur die Bücherei und da komme ich so gut wie nie hin. (PS: Ich kaufe selber fast nie Bücher.) Außerdem finde ich es auch schön, wenn Bücher weiter gereicht werden und wir dann sogar darüber uns unterhalten können. :)

      Ich wünsche dir einen guten Start in die Woche.
      Herzliche Grüße
      Heike

      Löschen
  4. Ach, ich lese auch zu gerne! Aber mir fehlt auch die Zeit
    oder ich schlafe nach 2 Seiten leider schön ein. Schade,
    obwohl ich echt nur spannende Bücher lese. Aber dein
    Post macht mich nachdenklich und ich werde mir diese
    Woche mal wieder ein Buch schnappen:-)
    LG Sylke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sylke,
      ich musste gerade lachen, denn mir passiert das Gleiche. Entweder sind wir zu müde oder ich lese von meinen Teil das falsche Buch. Ich kämpfe mich aber weiter durch, obwohl mein jetziges Buch ziemlich zäh ist und die Freude gering. Mal schauen!

      Herzlichen Gruß
      Heike

      Löschen
  5. Leider schaffe ich es in letzter Zeit nicht mehr so viel zu lesen. Als Kind und Jugendliche habe ich viel mehr gelesen, vielleicht schaffe ich es in der nächsten Zeit wieder, ich gebe die Hoffnung noch nicht auf! ;) Viele liebe Grüße und Dir viel Spaß mit Deiner Lektüre, Viele Grüße, Kathrin*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathrin,
      vielen Dank und nie die Hoffnung aufgeben. ;)

      Herzliche Grüße
      Heike

      Löschen
  6. Hallo Heike, ich habe Bücher auch verschlungen früher. Jetzt bin ich heikler geworden. Wenn mich ein Buch nicht packt, liegt es gaaanz lange auf dem Nachttisch, bis ich es fertig habe. Manchmal höre ich auch auf, was ich früher nie gemacht habe. Aber es gibt soviele andere schöne Dinge zu tun. Alles geht nicht! lg Regula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Regula,
      du sagst es alles kann man nicht schaffen. Doch die Zeit für ein gutes Buch sollte man sich ab und zu mal gönnen. So versuche ich es mir immer vorzunehmen!

      Herzliche Grüße
      Heike

      Löschen
  7. Bei mir liegt das Problem eher in der Voraussicht, die meisten Bücher sind einfach schon ab der ersten Seite so transparent, dass man schon weiß wer der Mörder ist, dass das Liebespaar sich am Ende doch berappelt und alles gut ausgeht. Mittlerweile lese ich aber trotzdem wieder sehr gerne, es gibt so viele so gute Bücher!
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen

LATEST INSTAGRAMS

© WIESOeigentlichnicht. Design by Fearne.