Tischdekoration und DIY Serviettenhalter

9. Oktober 2015



Im Oktober blühe ich auf!
Es gibt keine Woche, wo ich gerade nicht nähe, male oder mit Knete hantiere.
Das Wetter hält sich zwar die ganze Zeit mit viel Sonne und milden
Temperaturen, doch es wird sehr früh dunkel und dann kommt meine Zeit
daheim. Ich hole mir meine Knete oder andere Utensilien hervor. Baue mir
ein riesen Bastelquartier auf und schalte für mehrere Stunden ganz ab.
Das Kneten oder Nähen lässt mich total entspannen. Ich bekomme meinen
Kopf wieder frei und konzentriere mich nur auf das was gerade vor mir liegt
und nicht mehr und nicht weniger. Zwar ist eine Jogging Tour durch den Wald
noch viel entspannender, denn da schaltet man wirklich komplett ab. Sortiert
seine Gedanken und startet von neuen. Beim Jogging ist mir auch der Name
zu meinen Blog gekommen. Einfach so bei einer acht Kilometer Strecke
bei strahlenden Sonnenschein und Herbstlaub am Weg.


Doch diesmal lässt sich der Herbst bei uns draußen viel Zeit.
Dreiviertel der Bäume tragen noch ihr grünes Gewand.
Nichts von gelben, orangen oder roten Blättern.

Darum hat dieses Jahr meine Tischdekoration
ein etwas anderes herbstliches Tischgewand.
Bestehend aus: Blätter aus dem Wald, Blühten vom Feld
und Disteln aus dem Garten meiner Schwiegereltern.
Wenn die Bäume so weiter machen, wird der Herbst bei uns
sehr grün und nüchtern ausfallen. Doch so traurig bin ich nicht!
Ich finde die Tischdekoration macht sich sehr gut bei mir.




Die Idee mit dem Serviettenhalter kam mir auf dem Oktoberfest.
Zwar kam ich heuer nur zwei Mal raus, aber zwei Mal ist besser als kein Mal.
Und als ich so meine Käsespätzle futterte und die Serviette störend neben mir lag,
kam mir die Idee mit dem Serviettenhalter. Gerade wenn Gäste kommen lege ich
sehr gerne Servietten raus und versuche sie jedes Mal vergeblich mit dem Besteck
zu kombinieren oder irgendwie nett zu platzieren. Da ich auch keine Rosen oder
Schwäne daraus zaubern kann. Wäre doch ein Serviettenhalter ideal!
  
Er sieht schick aus und die Servietten wäre aufgeräumt und immer Griff bereit.
So hieß es am Wochenende FIMO Knete her und los geht es.

1. Am Anfang habe ich weiße lange Balken geformt und 
sie mit einem Labello ausgerollt. Ja, mit einem Labello.
Die Größe war einfach perfekt und er lag gerade neben mir.
Ein Zufall der fast gewollt sein kann.


2. Die langen Streifen habe ich sauber mit einen Messer zugeschnitten
und eingerollt. Die Knete lässt sich leicht verstreichen,
dass ihr beim Verschluss der beiden Enden
keine zusätzliche Knete dazu nehmen müsst.
 

3. Nun habe ich grüne und braune Knete ausgerollt und
mit dem Messer kleine Blätter ausgeschnitten.


4. Mit dem Zahnstocher könnt ihr wunderbar
die Blattgliederung reinzeichnen.


5. Zum Schluss: Die Blätter auf dem Serviettenringen
platzieren und fest drücken.

Danach wieder alles bei 130 Grad Umluft für eine halbe Stunde in den Ofen.

Schon habt ihr eure eigenen Serviettenringe für die nächste Party geformt.




Gerade im Herbst wenn es früher wieder dunkel wird beginnt die gemütliche Zeit
in unseren vier Wänden. Wir laden jetzt unser Gäste nicht mehr zum Grillen ein
sondern zum Käsefondue oder Raclette Abende. Dafür dekoriere ich immer sehr gerne
unseren Esstisch. Denn unsere Augen wollen auch etwas zu feiern haben.

Somit kam mein Bambustischläufer wieder zum Einsatz.
Ihr werdet es kaum glauben, aber ich besitze keine Tischdecke nur Tischläufer.
Ich weiß auch nicht warum! Dazu die verschiedensten Untersetzer,
aber keine einzige Tischdecke. Vielleicht sollte ich mir mal eine kaufen?




Die liebe Tanja von Mein Ideenreich hat letztens einen Post veröffentlicht
„Roomtour Küche und Esszimmer“ und uns Bloggern
ein paar Fragen gestellt zu unseren Interieur und Lebensgewohnheiten.

Diese möchte ich heute gerne beantworten und wieder
einen kleinen Einblick in mein Leben zu schaffen,
denn so etwas ist doch immer wieder spannend.

Geschirr:
Einheitliches Set oder bunter Mix?

Wir besitzen natürlich ein einheitliches Set.
Der Perfektionist ist überfordert mit unterschiedlichen bunten Geschirr.
Zwar haben wir unterschiedliche Tassen mit Flockdruck, in Braun oder aus Glas,
aber immer größere Sets davon. So das jeder eine gleiche Tasse bekommt.
Ich bevorzuge bei Tisch immer alles einheitlich, da spricht der Perfektionist aus mir.
  
Wofür schlägt Dein Herz höher:
Kochen oder Backen?
  Weder noch!
Ich bin eine miserable Bäckerin!
Das Kochen gelingt mir schon mehr, aber meine Gerichte
sind meistens für die Gäste zu fad. Ich mag nicht viel Salz und
schon überhaupt keine Schärfe. Doch mein Mann kommt wunderbar
mit meinen Essen klar und ist auch immer schön auf. :)

Gibt es etwas in Deiner Küche,
das Du noch nie benutzt hast?
Ja, unseren Sandwichmaker.
Den fässt nur mein Mann an.;)






Dinner-Party mit Freunden:
Wie viele Menschen haben an Deinem Esstisch Platz?
Eigentlich nur sechs, aber wir saßen eng gequetscht auch
schon
zu zwölft dran. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

 
Am Tisch:
Passendes Set an Stühlen oder gemischte Stuhlsammlung?

Da kommt wieder der Perfektionist, natürlich ein Set.
Obwohl ich jetzt viel lieber unterschiedliche hätte, dass macht es lebhafter und
außergewöhnlich. Wenn unsere Schwing Stühle hin sind gibt es Bunte neue!
  
Lieblings-Tischdeko für diese Saison?
HOLZ! Ganz viel Holz und Kork.
Das ist gerade mein Favorit.
Ich würde gerne alles aus Kork und Holz haben,
was aus Kostengründen aber nicht möglich ist.
Echte Holzobstschalen sind teuer!
Doch so langsam kommen immer wieder neue Elemente passend dazu.




 Ich möchte mich noch herzlich bei euch bedanken für die vielen lieben
Kommentaren zu meinen Post: Kann ich nicht - gibt es nicht!
Ich habe mich riesig gefreut über jeden einzelnen und das ihr
mein Ergebnis so toll findet. Das hat mich gestärkt weitere
neue Sachen auszuprobieren. Vielen lieben Dank ihr seid super!




Ich wünsche euch ein schönes, erholsames Wochenende.




VERLINKT MIT



Kommentare

  1. Liebe Heike,
    deine Dekoration ist wunderschön und die Serviettenringe toll geworden! Was für eine klasse Idee! Überhaupt gefällt es mir bei dir immer sehr gut. Ich mag auch besonders die frischen und fröhlichen Farben in deinem Zuhause! Da bekommt man schon beim anschauen der Bilder gleich gute Laune!
    Es freut mich, dass du bei meiner Aktion mitgemacht hast! Bist schon verlinkt!
    Dickes Busserl! Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heike,
    danke für die wunderschöne Inspirationen! Gerade jetzt, wo es draußen so grau ist und nur regnet braucht man ein wenig Frische auf dem Tisch. Da sieht der Tag gleich ganz anders aus.
    Ebenfalls herzlichen Dank für die tolle Anleitung, die Serviettenringe sind sehr originell geworden.
    Herzliche Grüße
    Sylwia

    AntwortenLöschen
  3. hallo liebe heike,
    sehr gelungen sind deine serviettenringe. ich arbeite auch immer gerne mit modelliermasse, die möglichkeiten sind da ja echt schier unbegrenzt.
    danke für deine tolle anleitung. :-)

    hab ein schönes wochenend,
    rebecca

    AntwortenLöschen
  4. Die Tischdekoration ist wirklich wunderschön. Sehr hübsch, total mein Geschmack. Für so was habe ich leider gar kein Händchen...

    AntwortenLöschen

LATEST INSTAGRAMS

© WIESOeigentlichnicht. Design by Fearne.