Es weihnachtet sehr ...

2. Dezember 2015


Dieses Jahr habe ich mich mit meinen Adventskranz ziemlich überfordert.
Dabei dachte ich letztes Jahr war schon anstrengend. Eine Stunde Kranz binden
bei OBI in netter Gesellschaft. Danach noch Tannenzapfen weiß ansprühen
und Kranz gestalten. Doch diesmal wurden es zwei Stunden kleben,
basteln, streuen, verzieren....

Doch alles von Anfang an!
Meine Idee vom Kranz oder eine Art Kranz stand schnell.
Alles im Upcycling Stil! Wir wollen nicht immer etwas Neues kaufen,
wenn wir so viel schöne Sachen noch daheim haben. Die nur ein neues
äußeres Kleidchen brauchen. Doch schon nach den ersten Anfängen
kamen die Probleme. Mir fehlte ein Einwegglas. Ich hatte nur drei.
Obwohl ich ziemlich sicher war, dass ich mal vier besessen hatte.
Letztes Jahr zierten die Gläser mein Fenster mit selbstgemalten
Zeichnungen drauf und Teelichter innen drinnen.
(Ich wusste doch ich hatte vier Gläser ;))

Doch wer eine Oma hat, den ist immer geholfen.
Omas sind einfach die Besten und natürlich wie der Zufall
es will hatte die Oma von meinem Mann noch genau vier gleiche
Einweggläser
für mich. Die Motivation stieg sofort wieder an.
So hieß es einen Abends ran ans Werk.

Mein lieber Mann hatte am Nachmittag schon einen wunderschönen
Kupferstern von IKEA aufgehangen. Was nicht ganz einfach war bei einer
vier Meter Deckenhöhe. Doch dafür das er diesmal keine Außenbeleuchtung
dran machen musste stand er ziemlich schnell auf der Leiter und es war
auch seine Idee den Stern zu kaufen. Sorry, liebe Nachbarn doch diesmal
wurde es wegen Krankheit nie etwas mit der Außenbeleuchtung und nun ist
es zu kalt, zu windig oder zu regnerisch um sich rauszustellen und
alle Lichter anzutackern.

Doch nächstes Jahr leuchten wir auch wieder von außen.


Der Aufbau!
Der Untergrund besteht aus einen rundem Holztablett.
Darauf kam weißer Kunstschnee. Die Einweggläser wurden mit
den Farben bemalt wie der Adventskalender. Ich wollte unbedingt wieder
eine Verbindung zum Adventskalender herstellen drum kamen Pink,
Weiß und Gelb wieder zum Einsatz. Danach folgte der schwierigste Teil.
Ich habe Heide klein geschnitten und sie mit einer Heißklebepistole an
das Einwegglas befestigt. Ich sag euch was für eine riesen Sauerei!

Nicht nur schlimm das ich mich verbrannt habe – kurzer Hinweis,
dass war mein erster Versuch mit einer Heißklebepistole zu arbeiten –
sondern die Heide wollte auch nicht halten. Doch ich gab nicht auf und
habe mich dadurch gefuchst. Nach eineinhalb Stunden war das Werk
vollbracht und die Heide zierte wunderschön meine Einweggläser.

Ich war danach so glücklich und erleichtert, dass ich mir geschworen
habe nächstes Jahr einen ganz einfach Adventskranz zu basteln.


Die Dekoration!
Nun ging es ans zusammenbauen. Kunstschnee, Einweggläser
und rein kamen 100% Bienenwachskerzen. Diesmal wollte ich Naturkerzen
verwenden. Da ich letztes Jahr ganz böse Erlebnisse mit Drogeriekerzen
gemacht habe. Unsere schöne weiße Wohnung war ganz zu geräuchert nach
der Adventszeit. An allen glatten Oberflächen hielt sich eine dunkle Rußschicht.
Ich sag euch nach der Weihnachtszeit habe ich die Wohnung geschrubbt und es
hat Tage gedauert bis wieder alles war wie vorher. Das brauche ich nicht noch
einmal. Darum Bienenwachskerzen. Ich hoffe sehr, dass es funktioniert.

Nun kommt meine diesjährige Lieblingsdeko meine kleinen, bunten Päckchen.
Diese Idee habe ich bei Pinterest entdeckt. Wo eine selbstgebastelte
Lichterkette vorgestellt wurde und das wollte ich doch gleich mal ausprobieren.
Ihr seht die fertige Kette unten an meinen Baum, doch die Päckchen eignen
sich auch wunderbar als Dekoration auf meinen Adventskranz.

Zum Nachmachen sehr geeignet.

Ihr braucht:
• eine LED-Lichterkette
• buntes, quadratisches Papier
(kann man sich aber auch aus einem A4 Papier schneiden)
• Leim

Die Anleitung gibt es wieder als Film:

https://youtu.be/8uMcAK30LrY

Ich hoffe ihr kommt mit meiner Päckchen Anleitung klar.
Falls Fragen aufkommen schreibt mir gerne.

Ich wünsche euch viel Spaß beim nachmachen. 


Wie ihr seht sind solche kleinen Päckchen schnell selbstgebastelt
und ich finde die sehen so schick aus. Zum krönenden Abschluss kam noch
etwas Grün um den Rand herum. Es soll ja nicht wie eine Hochzeitsdekoration
ausschauen, sondern wie ein Adventskranz. Am Anfang musste ich wirklich
daran denken was auch nicht so ganz verkehrt war denn wir haben ja dieses
Jahr geheiratet. Also passt wieder alles zusammen.

Trotzdem war meine Vorstellung so einfach und ohne Probleme machbar.
Hätte nie gedacht das es mit der Umsetzung so schwierig wird.
Doch die vielen Farben, das Grün und die Heide bringen meine Augen
zum strahlen. Da merkt man wieder die Arbeit hat sich doch gelohnt!

Diese Farbenvielfalt kommt auch in weiterer Deko bei mir daheim vor.

 Eine kleine Blaufichte ist auch bei uns daheim eingezogen und hat natürlich
sofort ein buntes Kleidchen bekommen. Dazu passende Schneeflocken aus
Hama Perlen und Weihnachtskugeln dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Da eine Blaufichte doch sehr empfindlich ist steht sie Tagsüber
aufem Balkon und darf das windige, regnerische Wetter genießen
und abends wenn wir Heim kommen kommt sie auch wieder mit rein.

Die Lichterkette wird natürlich abgemacht die Deko hält es sehr gut aus.
Ich hoffe, dass unsere kleine Blaufichte lange durchhält, denn wir würden sie
nach der Adventszeit gerne im Wald einpflanzen. Mein Mann hat ein Waldstück
und dort dürfte sie sich dann entfalten, groß und stark werden. :)


Mein Motto dieses Jahr zu Weihnachten ist "Bunt".
Es spiegelt sich überall in der Wohnung wieder.
Bunte Wände + farbenfrohe-fröhliche Dekoration = glückliche Bewohner.

Ich wünsche euch einen schönen Abend mit euren Adventskranz.






Kommentare

  1. Liebe Heike!
    Ich finde den Adventkranz echt genial. Ist mal ganz was anderes und find ich gut. Die Startschwierigkeiten mit der Heißklebe kenne ich nur zu gut :P die ein oder andere Fingerspitze musste bei mir auch dran glauben ;)
    Bunte Wände machen aber auch einfach glücklich :) Da bin ich ganz deiner Meinung.
    <3 Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Martina, dass freut mich sehr und ich hoffe das meine nächsten Versuche mit der Heißklepistole besser ausgehen. :)

      Einen schönen, sonnigen Tag.
      LG

      Löschen
  2. Liebe Heike,
    dein Adventskranz ist wunderschön geworden! Toll diese Farben. Blöd, dass du dir die Finger verbrannt hast. War´s sehr schlimm? Gute Besserung! Der Kupferstern würde mich auch gefallen! Ich glaub ich muss noch zu Ikea!
    Ganz viele, liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,
      Danke! Ja, es ist ziemlich bunt geworden, aber im ganzem wieder passend. War schon eine blöde Sache mit den Heißkleber, ich hoffe das es nächstes mal besser klappt. Die Verletzung ist aber schon so gut wie wieder verheilt. Ich bin doch hart im nehmen! ;D
      Der Stern ist wirklich wunderschön, ich freue mich jeden Tag an ihn. Keine Angst es gab noch sehr viele bei Ikea.

      Genieß die Sonne.
      LG

      Löschen
  3. Wow ❤ Meine liebe Heike das sieht wirklich hübsch und bunt aus :) Ich finde dein Motto toll, weil ich sowas auch so selten sehe! Ich bin da eher der traditionelle rote Typ aber dein DIY hat es mir jetzt ganz arg angetan! Die Päckchen sind ja sowas von süß!! Die bastel ich auf jedenfall nach und häng eins nach dem anderen an unseren Baum in der Heimat :D Bei mir werden sie wahrscheinlich eher rot & weiß aber die Idee find ich spitze ❤

    Und dein Stern: Ganz großes Kino! Am Wochenende hab ich noch den Stern von meiner Mutti am Fenster bewundert und realisiert das ich unbedingt auch noch einen brauche und jetzt hast du mir ja mal den perfekten Grund gegeben um nochmal bei Ikea vorbei zu schauen, gell ;D Der Herzensmann wird sich freuen, höhö.

    Wie immer ein fröhlicher Post meine Liebe ❤ Ich drück dich ganz arg!
    Deine Duni :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke meine liebe Duni für diese vielen Komplimente. :)
      Ich freue mich sehr darüber und drücke dich ganz lieb. ❤ ❤ ❤ ❤
      Jetzt bin ich schon sehr gespannt auf deine rot-weiße Lichterkette. Die wird bestimmt ganz klasse daheim aussehen. Den Stern kann ich nur weiterempfehlen. Eigentlich ist er auch sehr leicht anzubringen, wenn man nicht gerade eine vier Meter hohe Deckenhöhe hat. Doch jeden Abend ist er seit diesem Tag an. Wird sicherlich deinen Herzensmann auch gefallen. ;)

      Einen schönen, sonnigen Tag in München. ❤


      Löschen
  4. Liebe Heike!
    Ich liebe Deine Ideen und diese hier ganz besonders!!!! Diese Kranz fügt sich ganz wunderbar in Euer Gesamtkonzept ein! Die Farben hast Du wieder einmal ganz wunderbar ausgewählt!!!! schaut wirklich ganz toll aus!!!!!!
    Ich hätte nur etwas bedenken mehrere Kerzen in einem Einweckglas anzuzünden, da ich mir gut vorstellen kann dass sich das zu einer einzigen Riesenflamme entwickelt ( sorry da kommt die sicherheitsbewußte Stewardess, deren größtes Problem Feuer an Bord ist durch...)
    Die Sache mit der Heißklebepistole und den Fingern ja die kenne ich zur genüge, besonders der Test ob das Ding denn wirklich schon heiss ist vorn auf der Spitze.......und doch ist sie inzwischen mein liebstes Bastelhilfsmittel, warum habe ich nur so lange gewartet sie zu kaufen.....
    Dir eine schöne Adventszeit und auch einen tollen Nikolaustag
    LG Sanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine liebe Sanne,
      danke für deine lieben und auch vorsichtigen Zeilen. Über eine riesen Flamme habe ich mir noch nie Gedanken gemacht. Ich wollte nur die Zahl noch mal in Kerze wieder auffassen. Wenn es Probleme gibt werden die Kerzen natürlich sofort ausgemacht. Da hast du vollkommen Recht: Sicherheit geht immer vor. Ich bin auch ganz glücklich und happy über die Farben und den fröhlichen Kranz. ❤ Er passt auch wirklich perfekt in die Wohnung. :)
      Wie ich sehe muss ich einfach noch mehr üben mit der Heißklebepistole, doch ich habe Hoffnung das ich noch den Dreh rausbekomme.

      Einen fleißigen Nikolaus und einen wunderschönen zweiten Advent. ❤

      Löschen

LATEST INSTAGRAMS

© WIESOeigentlichnicht. Design by Fearne.