DIY / Notizklammern für mein Home Office

4. Februar 2016



So viele Interieur Post gingen hier auf dieser Seite schon raus.
Angefangen hat alles mit dem Wohnzimmer – unseren größten Raum,
wo Esszimmerund Küche mit integriert sind, dann kam das Bad und unser
Schlafzimmer dazu. Es folgte der Flur mit neuen Regal und nun zeige ich
euch endlich meinen kleinen, bescheidenen Arbeitsplatz.

Da wir nicht viele Räume haben ist das Gästezimmer im Büro oder das Büro
im Gästezimmer. Jedenfalls ist es ein Raum. Nicht gerade groß, aber sehr hell
mit zwei Fenstern, einer Couch zum Schlafen und ein paar Regalen. Eigentlich
ist es ein Zimmer, wo ich alle meine alten Möbel von früher untergebracht habe.
Ich habe noch nichts Neues dazu gekauft und denke schon die ganze Zeit,
dass eine Veränderung mal nötig wäre.





Der Schreibtisch ist das Highlight im Zimmer, weil er so groß ist, da
passt Drucker, Computer, Bürozubehör und eine menge Zeitschriften ideal
drauf. Ich kann mich wunderbar mit Verpflegung und Kaffee ausbreiten und
überlebe da dran sehr lange. Die Fußbodenheizung wärmt schön von unten
und so bekomme ich auch keine kalten Füße, wenn frieren eher meine Hände
vom vielen Tippen ein. Was sicher einige von euch kennen werden.

Ach, wie oft sah’s ich hier schon am Wochenende und habe für die Firma
Layouts vorbereitet und vervollständigt. Manchmal ein Fluch, aber auch
manchmal ein Segen. Wenn wieder die Zeit kommt wo ich mehr Home Office
mache, wird sich hier sicherlich noch etwas ändern. Ich hätte zu gerne endlich
einen Bürostuhl. Ich sitze entweder auf einem Gymnastikball – ok, der sehr
gut für die Wirbelsäule ist – oder auf einen Stuhl vom Esszimmer – was nicht
ideal ist. Der Gymnastikball muss dann wieder alles richten. Ihr merkt schon
hier muss sich noch etwas ändern. Trotzdem fühle ich mich in der Aufteilung
des Tisches mit meiner inspirierenden Pinnwand vor der Nase und meiner
schicken Designer Lampe sehr wohl.

Sobald ich die Lampe nur leicht berühre geht sie an.
Echt witzig und schick! Doch auch die Raumatmosphäre, Helligkeit
und die Farbe
an der Wand bringt einen zum strahlen auch wenn man
arbeiten muss. Ich liebe helle Räume und könnte nie im Keller oder in
einem dunklen Raum arbeiten. Lieber muss ich meine Rollos runter lassen,
wenn es doch mal zu hell wird und ich am Bildschirm nichts mehr sehe.





Im Moment sitze ich aber Hauptsächlich für mich selber vorm Computer,
bearbeite Bilder, schreibe Blogeinträge und plane unser Hausprojekt.
Wenn es so weiter läuft, darf ich euch vielleicht bald mehr darüber berichten.
Um alles gut zu organisieren und zu planen habe ich mir meine eigenen
Notizklammern gebaut. Die ihr ganz einfach nachbasteln könnt.



Ihr braucht Klammern, Fimo Knete, Textmarker oder bunte Knete,
einen weißen Stift, ein Messer und Leim.


Die Fimo Knete gut glatt rollen.
Danach vorsichtig mit dem Messer kleine Gedanken-
oder Sprechblasen daraus schneiden.
Die können rund, eckig oder sogar wolkig sein.
Nun kommt alles für 15 Min bei 130 Grad in den Ofen.
Kurz liegen lassen und lufttrocknen,
danach dürft ihr sie bunt bemalen wie ihr lustig seid.




Wenn die Farbe gut trocken ist,
entweder mit einen weißen oder schwarzen Fineliner Beschriften.
Zum Schluss kommt der leichteste Teil einfach eure Gedanken-
oder Sprechblasen mit den Klammern verleimen. Wieder gut trocknen
lassen und schon habt ihr eure eigenen Notizklammern damit ihr auch
wirklich nichts mehr vergesst.

Ich finde sie total niedlich und eine große Verschönerung
zum langweiligen  Papierkram.

Steuererklärung diesmal wirst du verschönert. ;)




Ohne meine Pinnwand wäre ich oft sehr aufgeschmissen.
Daran hänge ich gerne gute Layouts, inspirierende Illustrationen oder
jetzt häufig Interieur Ideen für unser Haus. Als ich mal eine Zeitlang nicht
so viel am Computer gemacht habe kamen dort immer unsere Urlaubskarten
von Familie und Freunden dran. Bis die Pinnwand so überfüllt war das es
einfach nicht mehr ging.

War eigentlich auch sehr schön, denn ich kam dann immer ins träumen
von fernen Ländern. Jetzt träume ich von Inneneinrichtung, also musste
alles ab und neues dran. Jetzt wundert euch nicht warum unsere Pinnwand
schon so durch hängt – es ist nicht das Objektiv. Wir haben sie mit einen
einzigem Nagel an der Wand befestigt. Kein Problem wenn man Holzbau hat. ;)

Doch mit der Zeit ging sie an den Seiten immer mehr in die Tiefe
und nun ist sie krumm. Ich wollte mir schon eine eigene Pinnwand aus Kork
basteln, doch die wäre nie so groß geworden und mehr Nägel würde ich ungerne
in die Wand schlagen, also bleibt sie erst mal weiter hängen. So wie ich weiter
auf meinen Gymnastikball oder Esszimmer Stuhl sitzen werde. 





Zum Schluss noch viel Gutes:

Gestern habe ich einen sehr erfreulichen Anruf bekommen.
Unsere neue Schlafcouch ist fertig. Ich freue mich so sehr, endlich bekommen
unsere Gäste die perfekte, bequeme Schlafcouch, die ich schon immer meinen
Gästen so gerne bieten wollte. Wie ich zu der Couch kam, warum es eine
Schlafcouch wurde und vor allem wie sie aussieht bald mehr
auf WIESOeigentlichnicht.

Doch vorher wartet noch ein anderes Projekt,
gesehen und bestaunt zu werden. Der nächste Post bedeutet mir
persönlich sehr viel, weil es um ein ganz besonders Geschöpf geht
und dazu gibt es auch noch etwas zu gewinnen. Was will man mehr?

So viel Spannung, wenn das mal nicht das perfekte Ende
von einen Post ist mit Verzückung auf die nächsten Blogeinträge.







Kommentare

  1. Ohhhhhhh ❤ Das sieht so wundervoll bei dir aus meine Liebe! So schön hell und freundlich da denkt man direkt an den Sommer! Ich hab mir auch lange überlegt ob ich mir mal einen Gymanstikball zulege weil mein Schreibtischstuhl zwar totschick ist (ich weiß, der ist nicht so dein Fall aber ich bin halt so ein Designopfeeeer :D) aber für den Rücken alles andere als gut, hab ich vor kurzem festgestellt! Unsere Esszimmerstühle sind da sogar noch besser!

    Das Highlight waren für mich aber jetzt definitiv die Fimo-Klammern! Ehrlich, ich bin so begeistert meine Liebe *__* Ich hab ja noch eine Meeeeenge Fimo-Air und ein paar weiße Klammern übrig, dass muss ich unbedingt auch mal versuchen! Die Idee ist so cool :)

    Ich hab deinen Post auch gleich bei meinem Fimo-DIY unten verlinkt weil ich so begeistert bin:*
    http://www.windmelodie.de/2016/01/diy-fimo-basteln-vogel-feder.html

    Ich drück dich meine Süße, hab noch eine schöne Restwoche ❤
    Ich freu mich schon so sehr, wenn ich deine Wohnung mal in Reallife sehen kann *_*
    Fühl dich gedrückt und geknuddelt,
    deine Duni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich so sehr das dir mein DIY gefällt und du es auch gleich verlinkt hast. Danke! ❤ Ich schätze meinen Arbeitsplatz auch sehr und liebe die Helligkeit, wie schon im Post erwähnt. ;)

      So ein Gymnastikball ist schon gut, aber auch nicht die optimale Lösung laut meines Physiotherapeuten. Also muss doch irgendwann mal Geld in die Hand genommen werden und ein guter für mich passender Bürostuhl gekauft werden. Ich warte aber noch ab, denn ein neuer Schreibtisch wird auch noch folgen. Nicht so einfach etwas zu berichten, wovon ich selber noch nicht weiß wie es wird. :D

      Das wird bestimmt total lustig, wenn du mich mal besuchst und die ganzen Ecken wiedererkennst wo ich fotografiere. Ich finde es ja auch immer spannend die Wohnung dann real zusehen. Nächstes Wochenende sind wir zu unseren Nachbarn eingeladen. Die haben das totale Designerhaus – ich bin schon so gespannt.

      Ich freue mich auf jeden Fall, wenn es bald ein Wiedersehen gibt.
      Sei ganz lieb gedrückt.❤

      Löschen
  2. Das gefällt mir wirklich unglaublich gut, da aus sich mir unbedingt noch deine anderen Beiträge dazu durchlesen. Ich bin ein absoluter Fan von DIY-Beiträgen. Ich selbst bin leider nicht so begabt was es DIY`s betrifft, aber nach deinem Beitrag zu urteilen bekomme selbst ich die tollen Notizklammer hin :) Tolle Idee !

    Liebe Grüße :)
    http://www.measlychocolate.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Patty,
      die Notizklammern sind wirklich ganz einfach da muss man nicht mal besonders begabt sein. Nur etwas Geduld haben bei den Sprechblasen, da es doch eine kleine Friemelarbeit ist. Was auch ganz einfach geht sind Kissen selber besticken, findest du hier auch auf meinen Blog und kann ich nur weiterempfehlen. Macht sogar Spaß und perfekt für Abends vor dem Fernseher.

      Viel Spaß beim ausprobieren und nachmachen. ;)
      ❤ Heike

      Löschen
  3. Das sieht wirklich super cool aus bin gerade mega begeistert :)
    Ganz liebe Grüße Lisa <3
    http://hellobeautifulstyle.blogspot.de/
    https://www.youtube.com/channel/UCPoU_ebFxQsjhAwy8bjlPiA

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Heike,

    vielleicht sollte ich mir doch mal eine Portion Fimo kaufen!?
    Bisher bin ich immer daran vorbei gelaufen ;)
    Aber diese Klammern find ich super!
    Mit einem Magnetplättchen versehen wären die Klammern auch etwas für unsere magnetische Pinnwand, die ich gestern beim Ausmisten zufällig wiederfand und wiederbeleben mag :)

    Liebste Grüße zu dir und ein schönes Wochenende, du Liebe!
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia,
      kann ich dir wirklich empfehlen mal eine Packung mitzunehmen. Du wirst sicherlich gleich gefallen an der Knete finden und die Idee mit den Magneten ist super. Dann könntest du die Sprechblasen auch noch vergrößern. So wie ich dich kenne wird dir sicherlich etwas ganz tolles einfallen.

      Ein wunderschönes Wochenende meine Liebe.
      ❤ Heike

      Löschen
  5. Ich arbeite an sich von daheim aus und ich habe leider auch noch keine ideale Sitzlösung gefunden. Ich habe nun schon einiges ausprobiert, bin aber selbst mit meinem jetzigen Bürostuhl nicht hundertpro zufrieden...

    AntwortenLöschen

LATEST INSTAGRAMS

© WIESOeigentlichnicht. Design by Fearne.