DIY / Vasen aus Modelliermasse und ein Hausbauprogramm zum Träume verwirklichen

5. April 2016

 
Seit Wochen habe ich alles geplant und dann kam die Sonne. Wieso die Sonne? Ja, sie hat einfach meinen ganzen Zeitplan durcheinander gebracht. Frühs stand sie schon am Himmel lachte mich an und meinte so: „Hi, hier bin ich in voller Pracht wie ihr mich schon seit Wochen haben wolltet“. „Also legt mal los!“ Verwirrend starre ich immer noch in den Himmel und auf die Temperaturen. Über zwanzig Grad?




Eigentlich wollte ich mich am Wochenende daheim verkriechen viel basteln und knipsen. Denn ich wollte unbedingt ein DIY nachbasteln. Von der Lieben Amy und ihrer Seite: Homey oh my! 

Hier ist ihr wunderschöner Link und HIER meine Realität!

Ich glaube dieses DIY wird kein Höhepunkt zum nachmachen sein. Trotzdem möchte ich euch Tipps geben was mir Schwierigkeiten gemacht hat und das ihr es einfach besser hinbekommt. Learning by doing!

Eigentlich habe ich diese Vasen schon zweimal vorher ausprobiert doch mit weniger Überlegung und Technik. Das Wochenende sollte dafür da sein in Ruhe und mit klarem Kopf es noch einmal zu probieren. Doch dann kam die liebe Sonne und mich hielt es einfach nicht mehr drinnen. Ich musste raus und das Wetter genießen. So standen lange Spaziergänge, der Grill und Uschi wieder auf dem Programm. Einfach mal abschalten und genießen. Genau das habe ich gemacht!




Trotzdem ließ es mich nicht los es noch einmal zu probieren und hier sind meine kleinen Tipps und Ratschläge:

• Wähle eine gute Modulliermasse. Ich habe zuerst eine billigere gewählt, dass hat nicht so gut funktioniert. Danach habe ich wieder die FIMO Knete genommen doch diesmal lufttrocknend.

• Ihr braucht unbedingt eine Unterlage und wenn es nur Backfolie ist. Doch dadurch lässt sich die Knete leichter verformen und klebt nicht am Tisch fest.

• Ein Nudelholz ist vom großen Vorteil. So könnt ihr die Knete leichter und gleichmäßiger ausrollen.

• Ein Messer! Ich habe ein Skalpell benutzt um die Kanten gerade abzuschneiden. Sieht im Endergebnis einfach schöner aus.

• Viel Geduld!

Am Anfang rollen wir die Knetmasse gut aus. Danach wird das gewünschte Element ob Vase, Kerze... eingerollt. Sauber mit einem Skalpell abschneiden und das Ende gut verschmieren sonst platzt es beim Trocknen wieder auf. Danach könnt ihr eure gewünschten Formen, Symbole reinritzen umso dicker der Untergrund umso besser. Am Besten ist eine Dicke von 0,5 bis 1 cm. Dann habt ihr etwas Spielraum beim gestalten. Doch Achtung es ist nicht einfach und eine große Fiebselarbeit. Darum habe ich mich für ein schlichtes Design bei meinen Vasen entschieden.




Doch so wirklich glücklich bin ich mit meinen Ergebnis nicht. Ich habe es mir nicht nur leichter vorgestellt sondern auch vom den Ergebnis mehr erwartet. Also werde ich es sicherlich noch einmal probieren mit anderer Knete und euch dann wieder davon berichten. 

Gut ist wenn ihr das perfekte Werkzeug dafür habt. Das macht die ganze Sache einfacher und ihr müsst euch nicht so oft ärgern, weil vieles besser funktioniert.

Vielleicht konnte ich euch trotzdem etwas inspirieren es auch mal zu versuchen. Wie ihr seht funktioniert bei mir auch nicht immer alles beim ersten Mal. Doch Übung macht den Meister. Also schön dran bleiben falls es am Anfang nicht gleich klappen sollte.




Nun möchte ich euch aber noch etwas vorstellen. Wie ihr wisst planen wir gerade ein riesen Projekt "unser Traumhaus" und da hat uns vor allem ein Programm sehr weiter geholfen. Es handelt sich um die kostenlose Software "Sweet Home". Mit diesem Wohnungsplaner könnt ihr euer Haus oder Wohnung ganz einfach bauen und gestalten.




"Sweet Home 3D" hilft dir bei der Einrichtung deiner Wohnung und zeigt modellhaft, wie deine zukünftige Unterkunft aussehen kann. Damit kannst du sehen, dank dem Wohnungsplaner, bereits im Voraus wie sich Position und Zusammenspiel deine Möbelstücke auswirken.

Wer eine neue Wohnung oder Haus plant und auch schon die Maße hat kann damit ganz einfach und wunderbar leicht sein Traumreich gestalten. Gerade bei der Zimmerverteilung, Größe und Ausrichtung hilft diese Software sehr damit später keine Fehler passieren.




Dazu kann man Wände, Boden und Möbel aussuchen und platzieren. Der erste Eindruck vom Traumhaus wird wahr. Durch das 3-Modell kann man seine Räume drehen und neigen und alles noch einmal genau in den Augenschein nehmen. Das tollste ist wenn dir etwas nicht gefällt kann man es noch einmal ohne viel Aufwand verändern. Was später nicht mehr möglich ist. 

Wir verwenden gerade dieses Programm und sind total begeistert. So schnell haben wir noch nie Keller, Erdgeschoss und Obergeschoss erstellt. Nun wird noch bei der Zimmeraufteilung geschoben. Doch so in etwa wird es aussehen. Das Dach kann das Programm leider nicht darstellen, also falls ihr Dachfenster einplant lieber aufschreiben oder in einer Handskizze notieren.

Dafür könnt ihr Bilder von eurem gewünschten Boden oder Tapete einfach hinein importieren und sehen wie es später aussehen könnte. 

Eine riesen Hilfe für die Vorstellungskraft!


 

Nun wünsch ich euch viel Spaß beim selber ausprobieren!










Kommentare

  1. Sind doch super geworden die Vasen! Gefallen mir sehr :-)

    LG, Claudi

    AntwortenLöschen
  2. Deine Vasen sind hübsch geworden. Was man nicht alles aus alten Vasen und Gläsern machen kann. Wer muss sich eigentlich noch etwas kaufen?
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, dass frage ich mich manchmal auch. ;)
      Heute kann man wirklich so viel selbermachen worüber ich sehr froh bin.

      Einen schönen Tag.
      LG

      Löschen
  3. Also ich finde deine Vasen klasse - sehen richtig schick aus :)
    Da kribbelts in den Fingern - so toll finde ich die Idee :)
    Gratuliere zu eurem Traumhausplan - sieht ja schon richtig klasse aus.
    Das Planen haben wir schon hinter uns - wir sind schon beim Aussuchen und kurz vorm baulichen Start :) Als Innenarchitektin war das gar nicht so einfach den perfekten Plan zu schaffen - sooo viele geniale Möglichkeiten gibt es :) Aber jetzt steht er und es kann endlich los gehen :)
    Hab eine schöne Woche. <3 Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,
      dann bin ich schon richtig gespannt wie deine Vasen bald aussehen. ;)
      Wie ihr seid schon so weit? Fantastisch! Wir sind auch ständig am schieben und planen weil es einfach so viele Möglichkeiten gibt. Leider kann man ja nur einmal bauen sonst hätte ich sicherlich vier Häuser. ;D
      Wirst du darüber etwas schreiben?

      Einen schönen Tag.
      LG

      Löschen

LATEST INSTAGRAMS

© WIESOeigentlichnicht. Design by Fearne.