DIY | Ein Blumenarmband statt stylischer Uhr

20. Juli 2016


Immer wenn ich beim Pferdchen bin komme ich an dieses traumhafte Blumenfeld vorbei. Ein Meer von weißen- und rosafarbenen Wildblumen, wenn ich dann mit dem Fahrrad am Blumenmeer entlang radle – kann ich sie riechen. Ich kann das Feld hören wie es lebt. Wie das brummen immer mehr wird als wenn man auf einen großen Markt wäre. Grashüpfer, Grillen, Bienen, Fliegen, alle versammeln sich und fliegen von Blume zu Blume. Dazu noch die Millionen von Käfern, die man weder zählen noch alle sehen kann. Und wer war letztens dazwischen und hat sich ein paar schöne Exemplare für seine neue Vase herausgepickt? Ich!

Seid ich beim letzten SoLebIch-Treffen ein Blumenarmband aus Schleierkraut für das zarte Handgelenk gebunden habe. Hat es mich erwischt. Eine kleine neue Sucht hat sich breit gemacht und lässt mich nicht mehr los. Das Blumenbinden! So gern ich mich von den gut duftenden Blumen fern halten will. So sehr möchte ich alle pflücken und davon Blumenarmbänder für jeden Tag binden.

Mein diesjähriger Sommertrend das Blumenarmband fürs Handgelenk. Wir tragen gerne Uhren doch nicht um die Zeit zu erfahren, denn dafür haben wir unser Handy. Sie ist mehr eine zierde und wird diesen Sommer haushoch verdrängt von Wiesenblumen.

Wer sucht nicht noch ein passendes Accessoire für sein neues Sommerkleid? Wer möchte nicht etwas originelles, kreatives, natürliches tragen? DIY ist immer noch Trend und da wäre so ein nettes Blumenarmband doch ideal.

Darum mein heutiges DIY: Ein Blumenarmband binden!

Obwohl ich glaube das es jeder schon kann, weil es wirklich sehr einfach ist.

Ihr braucht eine größere Anzahl an Blumen mit einem kurzen Stil. Am besten schon vorher die passende Länge zu recht schneiden weil es während des binden schwierig ist. Dann ist es sehr praktisch ein Vorlage Dummy zu haben, wie beim Adventskranz. Denn könnt ihr euch auch ganz einfach mit etwas dickeren Draht selber zurecht biegen und danach mit etwas selbstklebenden Band umwickeln damit es später nicht zwickt. Nun kommt der schönste Teil. Ihr nehmt euch ein kleines Bündel Blumen haltet es am Anfang von euren Dummy schön eng fest und wickelt etwas Draht herum. Immer schön fest machen sonst fallen die Blüten wieder raus. Dann nehmt ihr die nächsten Blumen legt sie eng an und wickelt wieder Draht herum und so weiter. Ihr seid in drei bis fünf Minuten durch, weil es auch nur ein kurzes Stück ist. Zum Schluss noch einmal gut Draht drum wickeln und fertig. Statt Draht könnt ihr auch ein selbstklebendes Band nehmen. Findet man alles im Bastelladen. Zum Schluss noch auf jeder Seite ein schickes Band dran und gut verknoten. Schon seid ihr fertig und könnt euer Blumenarmband präsentieren.

Diesmal bleibt die Uhr daheim und wir schreiten mit unseren schicken, selbstgemachten Blumenarmband zur nächsten Feier. Ich kann euch sagen die Komplimente für diesen Tag/Abend sind euch sicher.

Natürlich ist die Haltbarkeit sehr begrenzt. Meine Blumenarmbänder halten einen Tag. Ich hab gelesen man kann sie mit nasser Watte an den Stielen länger frisch halten. Doch immer wieder Watte nach jeden tragen an jeden Stil befestigen? Mmmmhhh! Das ist mir doch zu viel Aufwand.

Jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Blumenbinden und euren neuen sommerlichen Accessoire.



VERLINKT MIT 







Kommentare

  1. Liebe Heike, ist das süß!!!! Wow, das muss ich mir auch mal machen. So richtig romantisch zum zarten Kleid ist das der Sommertraum schlechthin. Danke für die Idee!
    Lass' es dir gut gehen, alles Liebe, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,
      sehr gerne. Freut mich sehr das dir meine DIY Idee gefällt und ich kann dir versichern es ist total einfach. Viel Spaß beim nachbasteln.

      Ganz Lieben Gruß!

      Löschen
  2. Liebe Heike,

    ja, Blumenbinden mag ich sehr :)
    Besonders Schleierkraut eignet sich hervorragend,
    da es sich prima hält.
    Mein Tipp: Am Abend leicht befeuchten und über Nacht
    im Kühlschrank lagern.
    Wirkt bei mir Wunder ;)

    Herzliche GRüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Julia, für den tollen Tipp! Da merkt man gleich, dass du so etwas schon häufiger gemacht hast. Und dein Tipp ist auch so viel einfacher, als die nasse Watte. Von der Idee konnte ich mich sowieso nicht begeistern. Doch nun werden meine Blumenarmbänder noch länger halten. Yeah!

      Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag.

      Ganz Lieben Gruß!

      Löschen
  3. Wie schön! Solch ein wunderschöner Blumenschmuck lässt sich auch gut bei Hochzeiten im Freien tragen. Orchideen halten sich erstaunlich tapfer.

    Warum denn Streublumen immer nur auf zarten Kleidchen, wenn zarte Streublumen so schön das Handgelenk kleiden :-)

    Liebste sommerliche Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sandra,
    dass freut mich so sehr, dass dir mein Blumenarmband gefällt. Wird sich sicherlich auch gut auch auf einer Hochzeit machen. Vielleicht auch als Bastelidee während das Brautpaar beim Fotoshooting ist. So schön dein letzter Satz!

    Ganz Lieben Gruß!

    AntwortenLöschen
  5. was für eine schöne Idee ! wie gemacht für den Sommer- da können Uhren doch einstecken _)

    love
    sophia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sophia, dass denke ich aber auch.
      Und noch ein Vorteil sie sind viel günstiger als eine neue Uhr. ;)

      Ich wünsche dir schon mal ein schönes Wochenende.
      Lieben Gruß!

      Löschen
  6. Schick schick..
    bisschen abschlussballmäßig XD
    bzw... sehr amerikanisch.. aber ich mags total... :)

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    P.S:: ich würde mich unheimlich freuen,wenn du mal bei mir reinschauen würdest. aktuell läuft wieder ein schönes Give-away das sich über deine Teilnahme freuen würde ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daran habe ich noch gar nicht gedacht, aber stimmt Franzy es sieht nach Abschlussball aus. ;) Hihi, vielleicht entdeckt eine Amerikanerin mal mein DIY Blumenarmband. Bei dein Give-Away habe ich gleich mal mitgemacht. :)

      Lieben Gruß!

      Löschen

LATEST INSTAGRAMS

© WIESOeigentlichnicht. Design by Fearne.