Schlüssellochblick

13. Juli 2016


Ein Licht fällt durch das Schlüsselloch. Ich kann stimmen dahinter hören. Ein leises brummeln – ob die über mich reden. Wissen die überhaupt, dass ich auf der anderen Seite stehe und sie heimisch belausche. Eigentlich möchte ich das nicht, ich möchte doch nur wissen was sich in dem anderen Zimmer befindet. Plötzlich sind die Stimmen weg! Es ist ganz still! Ich verstecke mich hinter der Tür und atme ganz leise. Versuche meinen lauten Herzschlag unter Kontrolle zubekommen. Wenn den Jemand hört! Schritte kommen näher. Ich kann es hören. Dann sind sie plötzlich weg und alles ist wieder ganz still. Ich bleibe mindestens noch weitere zehn Minuten in dieser Haltung stehen. Dann wache ich auf aus meiner Erstarrung. Eigentlich sollte ich wieder ins Bett doch die Neugier treibt mich an. Noch einmal zu Tür zu gehen. Langsam setzte ich einen Schritt vor dem anderen und nähere mich der Tür. Unter dem Türschlitz kann ich noch Licht sehen. Es sieht ganz warm und wohlig aus. Dann stehe ich genau davor. Doch ich traue mich nicht rein. Also bewegt sich mein Kopf ganz langsam zum Schlüsselloch. Bis meine Auge genau davor sind und durchsehen.

Einblick durchs Schlüsselloch!

So neugierig wie früher bin ich auch noch heute.

Wenn ich durch die Straßen laufe und schöne Häuser sehe, erleuchtete Wohnungen, einen bestimmten Charme am Haus, dann bleibe ich stehen und frage mich jedes Mal wie es wohl innen aussieht? Wie viele Zimmer die Wohnung hat, ob es Holzböden gibt? Wie hell es ist, was für Möbel drinnen stehen ….

Ich male mir die Wohnungen aus. Versuche mir vorzustellen wie ich durch die Räume gehe. Doch es ist alles nur blühende Fantasie. Doch wenn sich dann eine Tür öffnet und ich reingehen darf. Dann … bin ich immer wieder erstaunt, begeistert und glücklich.

So ging es mir auch als Mark mir die Türen öffnete für sein großes Apartment. Ich bin vor Neugier fast geplatzt und war dann so glücklich, begeistert und erstaunt, dass alles genauso aussieht wie auf seinen InstagramAccount. Ein Altbau was wieder zum Leben erwacht mit gepflegten Boden, neuer Farbe, ein neues Mobiliar und ganz viel Herz. Man spürte die Liebe, die in diesen Räumen verwendet wurde. Jeder Raum hatte seinen ganz eigenen und persönlichen Charme. Man fühlte sich willkommen!

Durchs Schlüsselloch geschaut und ein Apartment für euch entdeckt.






Danke! Das ich mir dieses wunderschöne Apartment anschauen durfte.



Kommentare

  1. Sehr schön geschrieben!
    Und das Appartment ist wirklich ein Traum <3
    Liebste Grüße
    Lea

    AntwortenLöschen
  2. Das hast du wirklich schön geschrieben, liebe Heike. Die Bilder sind ein Traum! Wahnsinns Einrichtung.

    Liebste Grüße, ich wünsche dir noch einen schönen Abend!

    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Heike,

    der Blick hat sich gelohnt!
    Toll geschrieben und wunderschöne Bilder hast du mitgebracht.
    Ein großes Kompliment an Mark für seinen besonderen Geschmack und Stiel.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Toll in Worte gefasst undwunderscjöne Wohnung!

    AntwortenLöschen

LATEST INSTAGRAMS

© WIESOeigentlichnicht. Design by Fearne.