DIY | kreative Christbaumkugeln & die erste Weihnachtstischdekoration

22. November 2016


Als geborenes Winterkind, fand ich es schon immer merkwürdig warum ich mich nie auf den Winter freue. Auf die Kälte, den Schnee, den Frost? Anscheinend bin ich mehr der Frühlingstyp. Ich freue mich wenn alles wieder erwacht und langsam bunt wird. Doch dieses Jahr fühle ich irgendwie anders. Ich freue mich auf die kalte Jahreszeit. Auf den Schnee und auch auf eine klirrende Kälte. Auf das Farbspiel in der Früh, wenn die Sonne bei starken Nebel über den Feldern langsam aufgeht. Auf die glitzernden Eiskristalle an der Regenrinne und auf lange Schneespaziergänge. Wieso gerade jetzt? So wirklich weiß ich das nicht. Vielleicht weil ich jetzt auch wieder mehr daheim machen kann. Ich habe wieder mit dem Basteln angefangen, dekoriere schon seit zwei Wochen meine Wohnung und freue mich wenn es daheim warm und gemütlich ist.

Dieses Jahr ist alles anders!

Dieses Jahr gibt es anscheinend das volle Programm. Sei es in der Dekoration oder in der Gemütlichkeit. Die Wohnung riecht schon jetzt nach Wald und Kerzenduft. Überall brennen Teelichter aus selbstgebastelten Teelichthäusern, es hängen kleine Kränze an der Wand und überall liegen Geschenke rum.

Bis jetzt hatte ich noch nicht viel Weihanchtsdekoration daheim, weil wir jedes Jahr bei einem Elternteil von uns eingeladen sind und da kommt unser Zuhause oft zu kurz. Doch dieses Jahr wollte ich meine Kugeln erweitern so wie viel mehr Grün und Kerzen daheim haben.

Also kam die Frage auf: "Wo bekommt man schöne Weihnachtsdekoration her?" Weihnachtsdekoration die noch selbstgemacht wird und mit liebe. Da habe ich einen sehr schönen Tipp für euch: Der Shop-Weihnachtsdeko.de

Hier bekommt ihr über Holzfiguren, Lichterketten, Strohsterne und natürlich auch Kugeln. Einfach alles! Was mir besonders gut gefällt, dass halt noch so viel selbstgemacht wird. Wie meine weißen Christbaumkugeln die ich mir ausgesucht habe. Sie sind matt und perfekt für ein kleines DIY.

Die Idee von frohen Botschaften, Liedertexten oder kleine Weihnachtsglückwünsche auf die Kugeln zuschreiben gibt es schon länger. Doch man kann seinen Kugeln noch seine eigene Note geben mit kleinen Zeichnungen oder grafischen Elementen. In der Farbgebung habe ich mich für das klassische Schwarz, Gold entschieden. Da so die Farbe und die Texte am besten zu Geltung kommen. Nach dem bemalen und schreiben kurz einziehen lassen und schon könnt ihr einen Faden durchziehen und es zum Beispiel wie ich an der Wand platzieren. Oder am Weihnachtsbaum aufhängen oder im Adventskranz mit integrieren. Da ist eure Kreativität wieder gefragt. Die Blauen Kugeln habe ich mit einem Plusterstift verziert. So kommt ein 3D-Effekt zustande der mir schon letztes Jahr sehr gut gefallen hat.

Bei mir hat die Wanddekoration sehr gut gepasst, weil wir an den Abend noch Freunde eingeladen haben. Denn in der Weihnachtszeit beginnt auch langsam wieder die Käsefondue Zeit und auf diesen Abend haben wir uns schon lange gefreut. Darum musste die Tischdekoration auch diesmal etwas mehr werden. Mit viel Tannengrün und wie schon oben geschrieben mit vielen Kerzen.

Nun wünsche ich euch viel Spaß beim nachbasteln oder dekorieren.


*in Zusammenarbeit mit Shop-Weihnachtsdeko.de






Kommentare

  1. Sehr hübsch deine Weihnachtsdeko! Und danke für die Shop-Empfehlung :-)

    Liebste Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Die blaue Kugel gefällt mir am besten.
    Annette

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein zauberhafter Post meine liebe Heike ❤ Die Bilder sind wirklich toll geworden und danke für die Shop-Empfehlung :* Ich hab es nun endlich geschafft meine Blog-Liste wieder einzurichten und natürlich bist du da auch wieder dabei meine Liebe ❤ Tut mir Leid dass es so lange gedauert hat! Übrigens komme ich irgendwie nciht auf deinen aktuellen Post, da kommt irgendwie eine Fehlermeldung :< ich drück dich ganz lieb und wünsch dir noch einen schönen abend :*
    Deine Duni

    AntwortenLöschen

LATEST INSTAGRAMS

© WIESOeigentlichnicht. Design by Fearne.