DIY | Bestickte Weihnachtskarten

16. Dezember 2016


Wir wollen mit Wörtern jonglieren. Witzig sein und kreativ. Wir wollen fachsimpeln, aber uns darf man nicht so ernst nehmen. Wir wollen Romane schreiben, dass der Leser gefesselt daran hängen bleibt. Fragen stellen ohne dass es dazu eine Antwort gibt. Wir wollen anders sein als die Anderen.

Unsere Bilder sollen inspirieren. Mut machen für Neues. Einen anderen Blickwinkel zeigen. Zeigen was alles möglich ist und noch viel mehr. Nachmachen, träumen, verschönern, aufmuntern, strahlen.

Wir wollen alles aus euch herausholen was möglich ist.
Ich möchte alles aus euch herausholen was möglich ist.

Ich möchte euch die schönen Dinge im Leben zeigen.
So wie diese süße Bastelidee für Freunde und Familie.

Bestickte Weihnachtskarten zum verschicken oder an das Geschenk mitdranhängen.
Eine Weihnachtskarte mit lieben Sätzen, Wünschen und Glückwünschen zum reinschreiben.

Ihr braucht:
• Kraftpapier
• Einen Bleistift und Radiergummi
• Eine Nadel und den gewünschten farbigen Faden
• Zum Schluss etwas Fingerspitzengefühl

DIY-Anleitung:
1. Weihnachtsgruß vorne draufschreiben
2. Sterne mit den Bleistift vormalen
3. In den Eckpunkten der Sterne Löscher reinstechen mit der Nadel
4. Den Stern wieder wegradieren
5. Die Nadel mit Faden durch die Löscher fädeln, am Anfang gut einen Knoten machen
6. Von Punkt zu Punkt den Faden fädeln
7. Zum Schluss wieder gut verknoten

Und schon seid ihr fertig.
Bei der Lochgröße brauch man etwas Übung, doch man hat es schnell raus.
Ihr könnt auch Tannenbäume, Schneeflocken oder Sternschnuppen zeichnen.

TIPP: Am Besten die Weihnachtssymbole immer mit Bleistift vorzeichnen, dann die Punkte reinstechen und danach die Bleistiftstriche mit den Radiergummi wieder entfernen.

Die zweite Weihnachtskarte ist im Verlauf identisch wie die erste nur dass ihr statt Sterne einen Bleistift mit Radiergummi am Ende wählt. Den Radiergummi in weiße Stempelfarbe taucht und kleine Punkte/Weihnachtskugeln auf das Kraftpapier stempelt. Danach geht ihr wieder mit Nadel und Faden vor.

Nun fehlen noch ein paar Liebe Worte und Glückwünsche in den Innenteil und schon kann die Karte auf reisen gehen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim nachmachen.



VERLINKT MIT 




Kommentare

  1. Sehr süße Karten, besonders die Zweite gefällt mir :)

    AntwortenLöschen
  2. Oh, die zweite Karte finde ich ganz besonders toll (: Schöne Ideen!

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

    AntwortenLöschen

LATEST INSTAGRAMS

© WIESOeigentlichnicht. Design by Fearne.