DIY | FIMO Teelichthäuser

7. Dezember 2016


In meinem Traum – In meiner Vorstellung stehe ich vor einer großen, schweren Holztür und halte einen Schlüssel in der Hand. Den Schlüssel zu unserem Traumhaus. Langsam öffne ich die Tür und trete ein – in einen großen Flur. Wo es hängende Holzkleiderstangen gibt und eine Bank zum Schuhe aus- und anziehen. Wenn man den Flur entlang geht kommt man ins Gästezimmer wo schön mittig unsere jetzige vonWilmowsky Schlafcouch steht. Ein Lächeln macht sich auf meinem Gesicht breit und ich gehe weiter. Eine Glastür lässt schon vermuten was jetzt kommt.

...

Ein großer Raum präsentiert sich – Licht durchflutet. Wo Esszimmer, Wohnzimmer, Fernsehzimmer und Küche integriert sind. So viel Licht – Helligkeit, dass man kaum das Licht anschalten muss. Wenn man ins Esszimmer geht wo ein riesiger langer Tisch steht damit all unsere Freunde und Familienmitglieder daran Platz haben kann man zum Wald hinterschauen. Die Waldtiere beobachten und die Felder mit dem Morgentau. Alles ist ganz hell, Weiß und mit einen natürlichen Eiche Boden bezogen. In der Küche steht eine Kochinsel zum verweilen. Über die Küche gelangt man auch auf die Terrasse, wo der Grill schon brutzelt. Im Garten steht ein Magnolienbaum sowie einen Kirsch- und Apfelbaum darunter hängt eine Schaukel. Es gibt keine Blumen dafür Beete zum selber Gemüse anpflanzen.

Ich drehe mich um und schaue zurück. 
Zurück auf das Haus.
Meine Illusion verschwimmt – sie wird blass.
Doch sie ist da!

Und da sie noch nicht real ist baue ich mir zur Vorweihnachtszeit ein Haus aus Fimo Air.
Ach, was sage ich, ich baue mir gleich eine ganze Siedlung. Mit klassischen Häusern und kleinen modernen Häusern und bringe sie zum leuchten.

In Sieben einfachen Schritten zum Fimo Haus:
1. Fimo Air gut durchkneten
2. Knete gut ausrollen
3. Vier Häuserseiten auf einer Pappschablonen vorzeichnen und ausschneiden
4.  Die Schablonen auf die Knete legen und mit einen Skalpell exakt ausschneiden
5. Alle vier Teile gut trocknen lassen, am Besten 24 Stunden
6. Danach mit Schleifpapier gut glätten
7. Alle Teile miteinander verleimen
Letzter Schritt Kerze rein und anzünden.

So schnell könnt ihr euch eine Teelichtsiedlung aus Fimo Air zusammenbauen.
Mit niedlichen Herzchen Fenstern, einer Tür und der Vorgarten besteht aus Tannenzweigen.

Wenn ich so meine Häuser stehen sehen kommt die Sehnsucht nach einen Eigenheim gleich doppelt hoch.
Den Wunsch von einen Schlüssel, den man in eine schwere Tür steckt zum aufschließen.
Ist es zu früh?
Diese Frage stelle ich mir häufig. Wollten wir zu schnell etwas, worauf wir doch noch nicht bereit sind. Sollten wir lieber noch warten, sparen, weiter planen? Vielleicht ändert sich noch etwas in unseren Leben? In unserer Planung?
Nun heißt es für uns erst einmal weiter träumen.

So sitze ich weiterhin vor meiner kleinen selbstgebauten Siedlung und schaue in die brennenden Teelichter und vor meinen Augen entsteht immer wieder unser Haus.

Ein Haus zum alt werden!


Knete: Fimo Air
Besteck: WMF
Geschirr: Casa
Kerzenhalter: Applicata
Tischdecke: H&M Home
Weißweingläser: Leonardo
Blumenvasen/bzw. Teelichthalter: Bloomingville





Kommentare

  1. Liebe Heike,
    was für ein schöner Traum! Den möchte ich auch mal träumen! Und dann wahr werden lassen!
    Deine Fimo Häuser sind sehr hübsch geworden! Eine tolle Idee!
    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Tanja,
      ich hoffe er wird auch immer noch wahr. :)
      Doch wenn ja werdet ihr es als erstes hier erfahren.

      Löschen
  2. Liebe Heike,
    eine total schöne Idee deine FIMO TEELICHTHÄUSER!!
    Ein Traum in weiß.....
    Es ist sehr einladend bei dir, deine Gäste fühlen sich sicher
    immer sehr wohl!!!

    Alles Gute dir
    und liebe adventliche Grüße
    von Monika*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Monika,
      dass ist so lieb von dir. :)
      Und es stimmt. Bis jetzt sind unsere Gäste immer sehr glücklich bei uns.
      Zwar müssen wir meistens die Dekoration etwas minimieren damit das Essen auch noch Platz hat, weil unser Tisch jetzt doch nicht so groß ist. ;)
      Doch es funktioniert immer!

      Löschen
  3. Liebe heike, das ist aber eine schöne Winterbastelei und die sehen echt toll aus auf deiner gedeckten Tafel :)

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    P.S.: Bis zum Sonntag gibt's auf meinem Blog noch einen ganz tollen Kerzenleuchter von IB Laursen zu gewinnen. Ich lade dich herzlich ein einfach mal vorbeizuschauen. Würde mich freuen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Franzy,
      für deinen lieben Kommentar.
      Ich schaue gleich mal rüber zu dir. ;)

      Löschen
  4. Soooo ENDLICH ♥ Kann ich hier kommentieren! Ich bin nämlich völlig hin und weg von deinem tollen Post meine Liebe! Ich liebe es ja mit Fimo zu arbeiten aber deine Fotos und deine Häusschen sind einfach so unfassbar schön geworden! Ganz, ganz tolle Idee meine Liebe ♥ Das werd ich nächstes Weihnachten auf jeden Fall auch mal basteln, dieses Jahr bleibt die Deko bei uns leider aus ;D Ich wünsch dir noch ein zauberhaftes Wochenende ♥
    Dicken drücker, deine Duni ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten

    1. Danke meine Liebe,
      freut mich sehr das sie dir gefällt und vor allem gleich zum nachmachen anregt. Das freut mich immer am meisten wenn andere meine DIY auch mal ausprobieren. So schwierig sind die Häuschen nicht, dass kann ich dir jetzt schon sagen. Für dich geht’s ja bald in den Urlaub.:) Ich glaube da hätte ich das dekorieren dieses Jahr auch ausfallen lassen und eher schon Sonnenbrille und Sonnencreme rausgesucht. ;)

      Lieben Drücker zurück!♥

      Löschen
  5. Die Teelichthalter sind eine super Idee, ich arbeite gerne mit Fimo, damit kann man so hübsche Sachen aller Art machen. :)

    AntwortenLöschen

LATEST INSTAGRAMS

© WIESOeigentlichnicht. Design by Fearne.