Ein kleines Lächeln versetzt Berge!

23. November 2015


Ich weiß jetzt nicht mehr wie ich anfangen soll.
Gedanken und Gefühle überschütten mich seit Tagen,
als wenn sie seit Jahren in mir verschlossen wären. 


Nun wollen sie raus!
Sie wollen erhört werden!
Jetzt brauchen sie nur kleine Anreize und
sie sprühen vor Emotionen nur so aus mir raus.


Darum möchte ich diesen Post auch nicht mehr länger zurück halten.
Seit einem Monat liegen diese Zeilen verschlossen auf meinen Computer.
Sie rufen, wimmern und doch verstauben sie.

Dann passierte es!
Woran wir nie gedacht hätten.
Nicht jetzt und auch nicht in den kommenden Jahren.
Wir waren uns so sicher uns könnte es nie passieren.

Jetzt ist eine Stadt in Trauer und wir bekommen es mit der Angst zu tun.


Haben Sie es gewusst?


Jetzt kommen mir meine Zeilen,
Gefühle und Empfindungen so wehrlos,
nutzlos und belanglos vor.


Dabei wollte ich doch das Gegenteil erreichen.
Mut machen, aufbauen und euch stärken.

Fallt in kein tiefes Loch!
Redet mit jemanden fresst es nicht in euch rein.

Als mein Bruder für ein Jahr in Kundus war
haben wir ihn sehr unterstütz, Mut zugesprochen
und Liebe gegeben. Er hat sich dafür uns geöffnet und
ich glaube nicht, dass es ihn leicht gefallen ist.


 Doch die Hoffnung sollten wir niemals vergessen.
In uns selber und an andere.


 Ich glaube an die Menschen und hoffe
das sie bald wieder lächeln können.



Ich gehe durch die Straßen,
die Sonne scheint, die erste Weihnachtsdeko
hängt und die Vorfreude auf Weihnachten und Urlaub naht.
Allen Grund gut Laune zu haben,
sich am Leben zu freuen und es auch zu zeigen.

Doch was sehe ich?
Nur müde, traurige, leere Blicke.
Ein schnurstracks gerade ausgerenne
nach links und rechts schaut sowieso keiner mehr.


Was ist nur los?
Ist es den Leuten zu anstrengend ein Mal zu lächeln.

Ich frag mich sehr was in den Köpfen der Menschen vor geht,
was für ein schweres Leid haben sie zutragen,
dass man nicht mal mehr glücklich schauen kann.

Ist alles so schwer und anstrengend geworden?
Haben Sie Angst oder ist es einfach nur pure Arroganz?
Ich weiß es nicht, doch ich gehe bei so einen schönen Wetter strahlend
durch die Straßen. Freue mich, dass die Sonne scheint und das es mir gut geht.
Das ich morgen ausschlafen kann. Solche Kleinigkeiten sollten doch eigentlich
einen Menschen schon glücklich machen. Warum ist das nicht so?

Wollen alle wirklich so viel mehr?
Dabei können doch so viele Zufrieden sein mit ihrem Leben.

Warum muss es immer das Ultimatum sein?
Mich macht das Traurig!


Doch meine Stimmung bekommt ihr nicht in den Boden,
nicht nur das es einen hässlichen Gesichtsausdruck macht bei
dieser Schnute. Sondern man bekommt auch noch hässliche Falten,
wenn ich schon Falten bekomme dann doch bitte freudige Lachfalten. 


Ich genieße jeden Tag den ich aufwache und gesund durch das Leben
gehen kann. Ich genieße jeden Moment wo ich etwas schöne erlebe
neue Sachen entdecke und die Dankbarkeit sieht man mir an.


 

Negative Menschen werden ausgeblendet.
Tut mir leid!


Ich kann verstehen, dass jeder Mal einen schlechten Tag hat
und seine Ruhe will. Doch dann versuche ich immer noch das Beste
daraus zu machen und wenn es abends nur in der Badewanne liegen ist.
Immer mehr versuchen ich das Positive zu sehen und dem Negativen
Lebwohl zu sagen. Lasst euch nicht runterziehen.

Versucht mit einen Lächeln durch die Straßen zu gehen.
Freut euch an jeden Tag den ihr habt.
Das Leben ist schön und du kannst es dir selbst gestalten.
Keiner möchte den ganzen Tag nur böse, negative, traurige Gesichter sehen.
Wenn ihr lächelt, lächelt irgendwann einer zurück und daraus wird irgendwann
mehr. Also packen wir es an leben unser Leben und zeigen es auch.

Setzt ein Zeichen und geht lächelnd durch die Welt.
Und wenn es heute nicht klappt, dann vielleicht doch morgen.








Kommentare

  1. Liebe Heike,
    ein wundervoller Post! Du hast absolut recht. Die meisten gehen unzufrieden und grimmig dein schauend durch die Gegend. Dabei sollten wir dankbar für alles sein! Letztens hatte ich ein schönes Erlebnis als ich mit meinen Sohn unterwegs war. So viele Menschen haben uns angelächelt. Scheinbar hat der kleine Fratz die Menschen zum Lachen bringen könnten. Da ist mir auch besonders aufgefallen, wie besonders und selten ein Lächeln der Menschen geworden ist.
    Dein Fotos sind ganz bezaubernd! Du bist so eine hübsche Frau!
    Ganz viele, liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke meine Liebe Tanja,
      für das nette Kompliment ❤ und von dieser schönen Geschichten. ❤
      Genau so etwas meine ich, wenn wir mehr Wärme geben und zeigen bekommen wir sie auch zurück. Kinder können so etwas so viel besser als wir Erwachsene. Manchmal sollten wir uns ein Beispiel an ihnen nehmen.

      Einen wunderschönen, sonnigen, aber auch kalten Tag in München.
      Ganz Liebe, Lächelnde Grüße ❤❤❤

      Löschen
  2. Recht hast du, liebe Heike!
    Ich bin Gott sei Dank ein positiver Mensch und schenke gern ein Lächeln. Mein Vater sagt immer, wenn ich lächle, dann ist es, würde eine 1.000 Watt Birne strahlen. Es kostet doch nichts und gibt so viel. Lass uns weiter lächeln, eine wenig Freude schenken.
    Hab' einen schönen Abend ... liebe Grüße, Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was für ein süßer Vergleich meine liebe Frauke. ❤
      So eine positive Einstellung bräuchten wirklich mehr Menschen, doch es freut mich
      sehr zu lesen und wenn wir den Anfang machen folgen sicherlich welche.
      Es ist so einfach und doch so schwer für viele. Doch wir schaffen das!

      Ein lächeln für alle. ❤

      Löschen
  3. Liebe Heike,
    ich bin ein positiver Mensch und bin dankbar für jeden Tag den ich gesund und mit meiner Familie erleben darf.
    Ich schicke ein herzliches Lächeln zu dir.
    Liebe Grüße aus Südtirol
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,
      ich schicke liebe, lächelnde Grüße aus München zurück. ❤
      So gehe ich auch jede Morgen aus dem Haus – glücklich – weil wir gesund sind.
      ❤ ❤ ❤

      Löschen
  4. Liebe Heike,
    das ist ein sehr schöner Post und du hast Recht. Die Menschen laufen traurig, betrübt, grimmig oder mit leerem Blick durch die Straßen. Ich bin auch fürs Lächeln. Ein Lächeln kostet nichts, doch leider erreicht es kaum noch die Menschen. Man erntet eher einen verwunderten Blick, wie ein Mensch nur fröhlich sein kann. Es ist wirklich schade. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf und gehe jeden Tag voller neuer Hoffnung, neuen Mutes und voller Dankbarkeit durchs leben mit einem Lächeln auf den Lippen.

    Liebe Grüße
    Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Liebe Diana,
      genau solche Erlebnisse habe ich jeden Tag und das macht mich traurig. Doch ich möchte mich nicht mehr runterziehen lassen, ich möchte ein Zeichen setzen. Warum denken Menschen immer gleich in die negative Richtung. Als wenn man sich nicht mehr an sein Leben erfreuen könnte. Doch wir lassen uns nicht unterkriegen, genießen das Leben und jeden Augenblick. Es passiert so viel, doch wenn wir uns immer weiter runterziehen würden kommen wir nicht mehr raus. Ich möchte nicht mehr in ein Loch fallen, ich war da schon einmal und es hat mir nicht gefallen. Denn wenn jemand etwas ändern kann, dann ich an meinen eigenen Leben und ich wünschte so sehr das andere auch so denken würden. Wir haben es in der Hand und das sollten wir auch ausschöpfen.

      Lächelnd und voller Hoffnung starte ich in den Tag und bin jetzt schon Dankbar, dass es mir wieder besser geht. ❤

      Ganz Lieben Gruß ❤

      Löschen
  5. Meine allerliebste Heike,
    wie Recht du hast! Und endlich komm ich dazu hier auch ein paar liebe Worte zu hinterlassen. Mit ist das schon früher ganz extrem aufgefallen, wie traurig, betrübt und grimmig die Menschen durch die Straßen wandern... Ich hab einmal genau deswegen ein Lächeln aufgesetzt und alle angegrinst - kann aber auch nach hinten losgehen ;D

    Ich finde es auch schade dass viele Menschen darauf nicht achten bzw. dass sie einfach nicht dankbar für das sind, was sie eigentlich alles im Leben haben. Das ist meiner Meinung nach der Schlüssel zur Zufriedenheit. Desto mehr freu ich mich immmer wieder über Menschen wie dich, die darauf Wert legen und darauf auch achten :) Lächel weiterhin meine Liebe, das ist der richtige Weg :*
    Ich drück dich ganz lieb ❤

    Deine Duni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Liebe Duni,
      danke für deine ehrlichen Worte. ❤ Stimmt es kann nach hinten losgehen, doch wenn wir nach einen Misserfolg wieder aufgeben, was soll denn dann aus uns werden. Wir können doch nicht bei jedem Misserfolg alles hinschmeißen. Nein, wir packen es dann erst richtig an. Ausdauer muss man haben, doch wenn dann ein herzliches, liebevolles Lächeln zurück kommt hat sich die ganze Mühe gelohnt und ich weiß es lohnt sich. ❤
      Am liebsten würde ich so vielen Menschen vor Augen halten wie gut es ihnen geht was sie alles für Reichtümer haben. Doch das wollen die Meisten nicht hören und schauen neidisch auf die, die vielleicht noch etwas mehr haben. Man kann sich nicht mehr über kleine Sache freuen, wird heute auch wunderbar schon an den Kindern weitergegeben. Finde ich ganz schrecklich! Ich hoffe aber, dass irgendwann der Punkt kommt wo sie merken wie gut es ihnen geht und wie Dankbar sie sein können für diesen Zustand.

      Ich drücke dich ganz lieb und lächle weiterhin. ❤
      Es schneit, ist das nicht ein Grund zum Lächeln und Freuen?

      Löschen
  6. Werde ich machen, abgemacht: :-), :-), :-)
    Danke, liebe Heike, man muss sich immer wieder gegenseitig daran erinnern.
    Liebe Grüße,
    Angelika

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heike,

    das hast du so schön auf den Punkt gebracht. Genau, wir können nichts gegen das Unglück der Betroffenen tun - aber wir können dankbar sein für das, was wir haben. Und sollten es auch sein, weil es so verdammt schnell vorbei sein kann.

    Ich finde es wundervoll, dass du so ein positiver Mensch bist. Ich werde bei solchen Debatten immer schnell sarkastisch-frech, meistens nur, weil es mir eben so sehr zu herzen geht und ich nicht vor allen das Heulen anfangen will.
    Bleib so zuversichtlich!

    Ich besuche dich gerne wieder auf deinem zauberhaften Blog hier,
    alles Liebe und bis bald
    deine Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Stefanie,
      danke für dein positives und gutes Zureden. Ich werde weiter machen... denn jeden Tag erreiche ich einen Menschen. Heute Morgen war es eine Omi, die mir sogar zugewunken hat, obwohl wir uns nicht kennen. Doch sie hatte plötzlich ein strahlen in ihren Augen als wir uns ansahen, dass versetzt Berge und macht mich unheimlich glücklich. ❤

      Ich freue mich sehr wenn du wieder auf meinen Blog vorbei schaust. :)
      Einen wunderschönen, glücklichen Tag. ❤

      Löschen

LATEST INSTAGRAMS

© WIESOeigentlichnicht. Design by Fearne.