Ein Tableboard aus Pflanzen und meine gerettete Cineraria

16. März 2016



Heute mache ich bei dem Urban Jungle Bloggers mit
und diesen Monat lautet das Thema "Botanical Zoom".
Ich weiß nicht so ganz was sich Judith und Igor sich dabei gedacht haben.
Soll das Thema wirklich so einfach sein nur auf die gewünschten Pflanzen
hin zoomen.
Am Besten noch mit einen Makroobjektiv.

  
Ich wollte es die ganze Zeit nicht so ganz glauben und kam mir vor
wie bei einer Mathe Textaufgabe. Die so einfach erscheint,
aber dann doch seine kniffligen Hintertürchen hat.

Wo zum Schluss jeder auf ein anderes Ergebnis kommt
und man die Welt nicht mehr versteht.




So geht es mir gerade bei diesem Thema "Botanical Zoom".
Darum habe ich mir noch etwas dazu gedichtet.
Was man bei Mathe Textaufgaben natürlich nicht darf.
Doch ich glaube hier ist man etwas freier und kreativer.

Ich habe mir zu diesem Thema ein Tableboard gebaut.
Abgeleitet von den bekannten Moodboard.
Nur diesmal werden stimmungsvolle Produkte
und Pflanzen auf einen Tisch platziert.
Alle Produkte und Pflanzen sollen miteinander harmoniere.
Und ich finde mein Tableboard kann sich sehen lassen.

Zuerst habe ich meine kleinen Sukkulenten geholt
dazu ein paar Äste aus dem Wald die gerade zu blühen anfangen
bei mir daheim und farblich passende Produkte damit es ein schönes
Gesamtbild entsteht. Es sollte stimmungsvoll in Weiß, Grün
und Naturfarben bleiben.

Mein Ziel: Die Pflanzen sollten immer im Vordergrund stehen.




Ich hoffe jetzt wirklich stark das ich das Thema nicht verfehlt habe
und alle anderen Urban Jungle Bloggers was ganz anderes gemacht haben.
 
 Natürlich ist das Thema "Botanical Zoom".
Doch ich wollte nicht die ganze Zeit Nahaufnahmen
von den Pflanzen machen. Auch wenn es das Thema verfehlt.
Mir gefällt mein Tableboard so gut das ich darüber wegschauen kann.

Nicht nur das es mir schwer viel Bilder wegzulassen,
weil das Licht doch einfach zu gut war. :)




Nun möchte ich euch noch meine neue Blume vorstellen
die ich gerade wieder versuche aufzupäppeln. Sie ist aus keinem
Blumengeschäft sondern vom Penny. Unser Penny hat nebenan immer
einen Bäcker wo ich unsere Samstagsbrötchen (Semmeln) hole. 
Manchmal gehe ich dazu noch schnell in die Kaufhalle um ein
paar Möhren für meine Uschi zu besorgen und da sah ich das kleine,
zarte, vor wasserdurstende etwas.

Ich werde bei Blumen sehr sentimental.

Ich habe wirklich keinen grünen Daumen,
aber ich bemühe mich sehr meine Pflanzen und Blumen daheim
gerecht zu werden. Und als ich dieses verwahrlose Blümchen sah
konnte ich es nicht zurück lassen und nahm mich ihr an.
Ich dachte mir wirklich schlimmer kann es nicht mehr werden
also machen wir das Beste daraus und das Beste
kann sich zeigen lassen.




Ich würde mal sagen meine Cineraria ist über den Berg
und erstrahlt im neuen Leben.

Zwar muss ich noch schauen ob sie ihre unteren Blätter behalten kann,
weil die schon ziemlich ihren Kopf hängen lassen. Doch das wird
sich mit den Tagen zeigen. 




Drum bin ich auch so stolz das meine zarte,
heruntergekommene Cineraria, mit ihren großen Blütenblättern
und ihren sternförmigen Kopf es geschafft hat.




Die Aschenblume stammt von den Kanaren
und da träume ich mich jetzt mit einer Tasse Kaffee hin.
Einen schönen Tag euch und nicht vergessen zu gießen.







VERLINKT MIT 





Kommentare

  1. dein tableboard ist wirklich toll ! Super Idee und dass du die Pflanze vor ihrem bitteren Ende gerettet hast ist noch besser ;) Sie sieht super schön aus - ich mag ihre zarten weißen Blümchen <3
    Gruß Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dani,
      ich finde meine Cineraria auch ganz toll und sie macht sich hervorragend. Zwar konnte ich ihre unteren grünen Blätter nicht mehr retten dafür blühen ihr Blüten in voller Schönheit. Vielleicht hält sie noch ein paar Tage durch und erfreut mich mit ihren Glanz.

      Lieben Gruß

      Löschen
  2. mit einem soo hübschen und durchdachten Tableboard kann man das Thema doch gar nicht verfehlen, oder? also mir gefällts echt gut :)
    auch die gerettete Pflanze kann sich sehen lassen - du hast also doch einen grünen Daumen ;)
    <3 Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke meine liebe Martina, doch ich glaube ich habe das Thema verfehlt. Es hat trotzdem sehr viel Spaß gemacht ein Tableboard zusammenzustellen und ich denke das ist doch immer das Wichtigste = Spaß. So langsam glaube ich auch, dass ich einen grünen Daumen habe. Sie macht sich so gut! Das auch noch die letzten Blüten sich öffnen.

      Ich werde, sie dieses Wochenende sicherlich noch einmal fotografieren. :)

      Ganz Lieben Gruß

      Löschen
  3. Liebe Heike,

    Thema hin oder her:
    Ich mag... ach was... liebe deine Bilder und Ideen!
    Den Begriff "Table Board" kannte ich noch gar nicht
    und darum freue ich mich, das es nun anders ist ;)
    Ein tolle Tisch-Collage, so leicht und entspannt.
    Das mag ich :)

    Liebe Grüße zu dir!
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ich habe den Begriff auch nur abgeleitet vom Moodboard.
      Bestimmt gibt es das überhaupt nicht. Quasi eine Neuentdeckung. ;D
      Meine Süße ich freue mich so sehr, dass dir meine Bilder und Ideen gefallen. ♥
      So etwas baut auf und stärkt mich weiter zu machen.
      Ich drücke dich ganz lieb! ♥

      Löschen

LATEST INSTAGRAMS

© WIESOeigentlichnicht. Design by Fearne.