Eintauchen. Abtauchen. Auftauchen.

13. Mai 2016

Rhodos eine Insel zum entspannen, die Seele baumeln zu lassen und um wieder Kraft zu tanken.


 
 Als wir auf der Insel ankamen regnete es. Wir waren von Deutschen Rentnern umgeben und ich las nur TUI!

Doch meine Erwartungen waren von Anfang an nicht hoch. Ich wollte nur etwas zur Ruhe kommen den Alltag vergessen und wieder gesund werden.

Mal wieder raus aus meinen kleinen Dörfchen und den täglichen Rhythmus unterbrechen oder sogar etwas entfliehen. So viele Meetings, Programme und vor allem Verantwortung stand in der letzten Zeit an. Irgendwann wollte ich es einfach mal abgeben!

Diese Ruhe hätte ich daheim nie gefunden darum ging es nach Rhodos.


Wir standen immer noch am Flughafen zwischen all den Rentnern und ihren Köfferchen mit schicken Namensaufklebern damit man ja keinen vertauscht. Doch dann kam unser Taxi und wir fuhren alleine weiter. Ich weiß immer noch nicht wo all die Rentner untergekommen sind.

Unsere Reise ging weiter nach Kritika. Viertelstunde mit dem Bus von der Altstadt entfernt und eine halbe Stunde vom Flughafen. Die Sprache ging über zu Englisch und bei mir schaltete sich ein Hebel um "Urlaub".








Das Sheraton Hotel war toll, es hat sich über mehrere Ebene aufgebaut und so konnte man immer größere Menschenmassen problemlos aus dem Weg gehen. Ich bin kein Mensch der sich gerne ins große Getümmel stürzt sondern es lieber ruhig mag. Doch wir hatten eh Glück es war noch keine Urlaubssession und somit waren statt 900 Personen nur 200 Menschen im Hotel.


Kein Gehetze, Stress oder lange Wartezeichen kamen auf. Alles verlief ruhig und mit viel Spaß. Die Kellner waren immer auf ein Späßchen aus und wir hatten auch unsere Freude.

Trotzdem fehlte mir die ganze Zeit etwas. Zwar fand ich meine Ruhe in den Büchern und konnte wunderbar abtauchen und die Fantasie freien lauf lassen. Dazu das beruhigende Meer was so klar, schön, eigenständig war. Es zeigte mir jeden Tag eine traumhafte Brandung. Die Sicht war so klar, dass man immer die Türkei sah. Dazu waren eine menge Segelsurfer unterwegs die nur so über die Wellen tanzten. Alles sah aus wie auf einen Gemälde mit wunderschönen Blautönen.


Doch auch das konnte mich noch nicht endgültig entspannen und beruhigen.
Es fehlte etwas?
Das Abenteuer!
Etwas was ich selbst erlebe.

So machten wir uns an einen Tag auf mit dem Auto und erkundeten die Insel.
Es war traumhaft, so viele schöne Örtchen hat die Insel, es gab immer wieder etwas zu entdecken.
Wir fuhren unsere Runde, stiegen immer mal wieder aus zum entdecken, essen und anschauen. Sprachen mit den Einheimischen und haben es uns gut gehen lassen. 


Es kamen so viele Momente der Zufriedenheit hoch, dass sich ein Gefühl in mir breit machte was ich als glücklich bezeichnen würde.

Das war Erholung, Entspannung und pures Glück!

So sehr ich mit dieser vollkommenen Entspannung glücklich war und meine Augen sich erholten. So sehr waren sie trotzdem immer noch nicht ganz gesättigt. Meine Augen suchten immer wieder nach etwas Neuen, Außergewöhnlichen und Einmaligen. Sie wollten etwas sehen. Etwas Wunderbares!


So kam es das ich meine Ruhe und Entspanntheit hatte doch meine Unsättlichkeit mit dem Entdecken noch nicht gestillt war. Zwei Ausflüge haben in dieser Zeit einfach nicht gereicht.







Kommentare

  1. Liebe Heike,
    das sieht doch nach einer wunderbaren Zeit aus. Aber vielleicht war es wirklich zu kurz, so dass du dich komplett runter fahren konntest. Trotzdem sind es wunderschöne Impressionen ... Liebe Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Rahel, es war auch ein wirklich schöner Urlaub wo ich total entspannen und neue Kraft tanken konnte. Nur die Ausflüge und das Entdecken war mir diesmal zu wenig. Ich bin es eigentlich gewohnt drei Wochen mit den Auto durch fremde Länder und Städte zu kurven. Nur diesmal wollten wir einen großen Schritt ruhiger machen und haben schnell gemerkt das es doch nicht so unser Ding ist. Wir sind Entdecker und im Urlauber große Abenteurer. Doch wir haben es probiert und das nächste Mal machen wir es wieder anders.

      Freut mich sehr das dir die Bilder gefallen.
      Lieben Gruß

      Löschen
  2. Liebe Heike,
    was für unglaublich schöne Impressionen du uns mitgebracht hast. Ich war vor vielen Jahren einmal auf Rhodos. So toll habe ich es gar nicht mehr in Erinnerung. Das sieht nach einem wundervollen Urlaub aus!
    Und dein Bloglayout ist umwerfend geworden! Man sieht das hier klasse aus!!!
    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank meine Liebe Tanja,
      freut mich wirklich sehr das es dir so gut bei mir gefällt. Rhodos ist auch wirklich eine traumhafte, süße, kleine Insel. Trotzdem kann ich nur jeden empfehlen sich ein Mietauto zunehmen und diese Insel mehr zu Entdecken. Wir haben es zu wenig gemacht.

      Ganz Lieben Gruß

      Löschen
  3. Liebe Heike,

    an diesem grauen Samstag sind deine Bilder wahre Seelenschmeichler :)
    Wundervolle Impressionen hast du mitgebracht!
    Ich finde es gut, dass ihr mal etwas anderes im Urlaub ausprobiert habt.
    Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.
    Jetzt wisst ihr definitiv, wie euer Traumurlaub in Zukunft auszusehen hat ;)
    Ich wünsche dir, dass du zumindest wieder gut erholt, entspannt und zumindest gesund bist!

    Sei allerliebst gegrüßt!
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Liebe Julia,
      das hast du so lieb geschrieben. Ich habe mich sehr über deine Zeilen gefreut. Das stimmt, jetzt wissen wir definitiv was uns im Urlaub besser gefällt. Doch wir waren vor dem Urlaub so erledigt, dass wir einfach einen großen Gang runter schalten mussten. Nach zwei Tagen haben wir dann aber gemerkt, dass die Kraft zurück kommt und wir eigentlich jetzt am liebsten wieder eine Rundreise machen würden. Doch ich denke mir auch immer: Wir sind noch jung, mal schauen wo uns die Entdeckungsfreude noch überall hin bringt. Freut mich sehr das dir auch meine Bilder gefallen, die Insel war aber auch wirklich schön und so bunt und grün... Ach, wie toll es war! Ich bastel gerade wieder an einen Fotoalbum und da ist man doch immer noch im Urlaubsmodus.

      Ich wünsche dir und deiner Familie wunderschöne und erholsame Pfingsten.
      Ganz Lieben Gruß

      Löschen

LATEST INSTAGRAMS

© WIESOeigentlichnicht. Design by Fearne.