Puristischer Ostertisch

19. April 2019



Mein Ostertisch war über die Jahre noch nie stark geschmückt und so kam es auch das er dieses Jahr wieder puristisch ausfallen wird. Ohne Tischdecke mit weißem Geschirr und natürlichem Glas. Dazu viel Grün und Holz.

Auf den Bildern sieht mein Ostertisch voller aus, als er eigentlich ist. Die Grünen Zweige habe ich von Büschen vor unserer Haustür und die weißen zarten Blümchen wachsen gerade in großer Vielzahl am Wegesrand. Irgendwie kam für mich dieses Jahr keine Blumen aus dem Blumenladen infrage. Es passt im Moment nicht so ganz zu meinem Stil. Vielleicht auch, weil sie sehr bunt im Moment sind.


Die Ostereier hat mein Sohn angemalt mit einer Malmaschine für Kinder. Doch nach drei Eiern war Schluss. Wir haben zwar jeden Abend nur eins angemalt doch nach dem dritten Abend war die große Freude auf Eier anmalen vorbei und er wollte sie eigentlich am liebsten sowieso nur Essen. ;) Die Ostereier habe ich dann auf einen Faden gefädelt und unten noch eine Holzkugel mit angehängt, einmal weil es das Loch vom ausblasen gut verdeckt und zum anderen passt es besser zu meinen verzierten Holzkugeln.

Das DIY für die Holzkugeln findet ihr HIER. Bitte darauf achten, dass ihr ein paar stärkere Zweige habt, denn die Kugeln wiegen schon mehr als nur ausgeblasene Eier.


Weitere Ostertische von den letzten Jahren habe ich euch noch einmal verlinkt. Zum Beispiel sah letztes Jahr mein Ostertisch sehr filigran aus mit Tulpen und Ästen HIERVor zwei Jahren hatte ich zwei Ideen für einen Ostertisch. Einmal ein sehr natürlicher Ostertisch mit Schleierkraut und einem großen Ast, dazu schicke Ostereierhalter HIER und einmal ein sehr zarter mit wilden Tulpen geschmückten Tisch HIER.

Ich hoffe, ich konnte euch wieder ein bisschen inspirieren euren eigenen Ostertisch zu gestalten.

Ich wünsche dir und deiner Familie frohe Ostern.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

CopyRight © | Theme Designed By Hello Manhattan